Du hast was?!?

Es herrschen immer noch Ausnahmesituationen zuhause 🙄.
Aufgrund dessen Situationen erlebe ich fast keine standardisierten Tagesabläufe 😏.
So haben wir wieder eine Woche Ferien und gehen dazu nach Grindelwald. Sonja hat die erste Kontrolle im Spital Interlaken nach der Operation….🧐.
So sind wir alle gespannt, was die Ärzte wohl meinen. Belasten Ja/Nein, Beginn der Therapie Ja/Nein…….. mit Flynn wieder spazieren?!?🤪……. Nein?!…..😔…..pffffff….. ok, da spaziere/wandere ich weiterhin nur mit Marco……. -> sorry Marco…🤪.
Nichts gegen dich Marco, aber sie fehlt mir halt schon langsam……..😔.
Die Therapien können nun beginnen und die Belastung wird kontinuierlich (innerhalb 14 Tage) auf 100% erhöht….😖.
Tja Sonja, lieber du als ich…..😝.
So gehe ich in Grindelwald wieder mit Marco auf Wanderungen, während Sonja in der Wohnung ihr Bein weiterhin hochlagert und langsam mit Bewegungen beginnt.
Einmal gehen wir abends auswärts mit Doris, Cecile und Jean-Claude essen. Dazu fährt Marco nahe ans Haus, damit Sonja nicht den steilen Weg hinauf zum Parkplatz gehen muss. Als wir alle im Auto sind, fährt Marco Richtung Dorf. Direkt vor dem Eingang des Restaurants steigen Doris und Sonja aus und warten vor dem Eingang, bis Marco das Auto im Parkhaus parkiert hat. Im Parkhaus steigt Marco aus und schliesst das Auto…………..😏……. und weg ist er……🤨.
Ich denke noch, das Marco wohl noch etwas einkaufen geht und so lege ich mich im Kofferraum hin und warte………
Nach kurzer Zeit kommt er zurück und entschuldigt sich bei mir?! 🤨.
Warum denn?!🤔
………. Du hast was?!?😳
Du hast mich im Auto vergessen?!?😳
Erst als dich Sonja fragte wo ich denn sei hast du es bemerkt?😳.
ALSO Marco!!!!😱
Schäm dich….
Siehst du… ich habe dir ja schon gesagt, du hast einfach zu viel um die Ohren…..
…Pfffff…… so etwas aber auch……🙄😏.
Marco studiert noch lange diesem Missgeschick herum….. aber schwamm drüber…. waren ja nur 5 Minuten….🤪…… du bist ein wenig entschuldigt…..😉.
So überrascht mich Marco tags darauf mit einer speziellen Wanderung……
Wir steigen in den Zug Richtung Kleine Scheidegg. Es herrscht Föhnlage und der Wind auf der Kante weiter oben zischt 💨um die Ecken. Als wir auf 2200müM aussteigen begrüsst uns starkes Schneetreiben und es ist tiefer Winter……😍!
Meine Güte…… ich kann mich vor lauter Freude kaum auf dem Bahnsteig halten……🤩…… Komm Marco….. looooss… beeil dich…… da vorne hat es Schnee ❄️☃️….. und nicht wenig….. 🤩🤪…… oh mann ich dreh gleich durch….🤪…..!
Marco macht mich unmittelbar nach dem Bahnhof Richtung Eigergletscher von der Leine los………. und Tschüss…💨..🤪🤩❄️🤩😍❄️😂❄️……!!!
Ich hüpfe durch den Tiefschnee und belle mir fast die Kehle aus dem Leib……. -> Schau Marco, ich kann komplett unter die Schneedecke…..❄️❄️…. und schon ist Flynni weg……..🤪!
Die Schneeverwehungen ❄️ sind zum Teil so gross, dass der Weg Richtung Eigergletscher gesperrt ist und so entscheiden wir uns für die andere Richtung……

Endlich herrschen Flynni-Bedingungen…….😍 Es ist kalt, der Wind bläst und das Wichtigste……🤪…… es hat Schnee ❄️.

….. weiter Oben ist des Weg auch abgesperrt und so blödeln wir zusammen lange im Schnee rum…..😍🤩🤪

….. dabei machen wir die ersten 2018/19 Winter-Selfies….🤪😍
😂😍

… ich liebe es…..

…. danke für den Ausflug….😍

… lass uns kuscheln…..😍

….Komm wir gehen wieder zu Sonja…. bald ist sie sicher auch wieder dabei…..😘…. ich freu mich….

spacer